Anna von Münchhausen
»Hinter der Geschichte«

This browser does not support the video element.

»Mein Name ist Anna von Münchhausen. Ich war viele Jahre Textchefin der ZEIT. Habe viele Jahre in unterschiedlichen Funktionen für die ZEIT-Redaktion gearbeitet. Und meistens hat es mir großen Spaß gemacht.«

This browser does not support the video element.

»Ich habe zwei Geschichten mitgebracht. Die eine ist das Tagebuch meines Abschieds. Das habe ich ein Jahr vor dem Ruhestand begonnen.«

This browser does not support the video element.

»Ich brauchte das, um zu reflektieren, was es für mich bedeutet, ohne Arbeit zu leben. Der Text ist in ZEIT Chancen unter dem Titel ›Wer wird auf meinem Stuhl sitzen‹ erschienen.«
Was ist Dir beim Abschiednehmen von Deinem Job am schwersten gefallen?

This browser does not support the video element.

»Mir ist es sehr schwer gefallen, dass ich nicht mehr jeden Tag mit den Kollegen umgehe. Denn das sind spannende, originelle, umtriebige Zeitgenossen. Sich mit ihnen zu unterhalten ist eigentlich immer ein Vergnügen und man kann auch viel dabei lernen.«
Liest Du die ZEIT jetzt anders?

This browser does not support the video element.

»Ja, ich lese die Zeitung jetzt anders, das stimmt. Früher habe ich sie meistens von hinten nach vorne gelesen. Jetzt lese ich sie sehr viel nach Autoren, nach meinen Liebslingsautoren – das gebe ich zu.«

This browser does not support the video element.

»Und ich lese die Zeitung
– anders als während meiner Funktion als Textchefin – ausschließlich digital.«
Du kennst die ZEIT wahrscheinlich besser als jeder andere. Wie würdest Du die ZEIT charakterisieren?

This browser does not support the video element.

»Die ZEIT ist ein meinungsfreudiges Blatt: Diskussionsfreudig, liberal, sehr sorgfältig recherchiert, ausnehmend gut geschrieben – in den allermeisten Fällen.«
Hast Du einen Tipp an unsere Leserinnen und Leser, die jetzt gerade in den Ruhestand gehen?

This browser does not support the video element.

»Ja, bleibt dran! Tut was. Liegt nicht auf dem Sofa rum, esst keine Pralinen, geht ins Fitnessstudio.«
Den Artikel »Wer wird auf meinem Stuhl sitzen?« von Anna von Münchhausen finden Sie hier:
ZUM ARTIKEL